Craniomandibuläre Dysfunktion und Craniosacrale Therapie

Was hilft bei Kieferschmerzen, Craniosacrale Therapie bei Zähneknirschen, Autogenes Training bei CMD

In unserer heutigen stressvollen Zeit fehlt uns oft der körperliche Ausgleich, um angestaute Stresshormone wieder abzubauen. Wir können unseren Stress nicht ausreichend bewältigen. Neben vielen anderen Symptomen, die aus lange wirkendem Stress entstehen können, sind auch unsere Zähne ein gutes Ventil zum "Druck ablassen".

 

Angestaute Anspannung bauen wir u.a. über unsere kräftige Kaumuskulatur ab. Dazu gehört unser Musculus masseter - unser stärkster Muskel im Körper. Er kann auf jeder Seite bis zu 70kg bewältigen und ist für das Anheben und für die Seitwärtsbewegung unseres Unterkiefers zuständig.

 

Wenn wir uns vorstellen, wie gerade über Nacht dieser Muskel in uns arbeitet, wundert es nicht, dass wir morgens mit Schmerzen im Kiefer oder Kopfschmerzen erwachen.

 

Wenn diese Kräfte länger auf unseren Kiefer- und Kopfbereich einwirken, können unsere Zähne empfindlicher und übermäßig abgenutzt werden. Auch unsere Kiefergelenke können dem starken Druck nicht auf ewig standhalten - sie können knacken oder in Bewegung schmerzen.

 

Weitere Symptome einer CMD können sein:

  • Zähnepressen, Zähneknirschen
  •  Spannungsgefühl im Kiefer und den Kaumuskeln
  •  Fehlbiss mit evtl. gestörtem Bissgefühl
  •  Arthrose des Kiefergelenks
  •  Tinnitus / Schwindel durch eine erhöhte Anspannung der Schläfen- und Nackenmuskeln

 

In diesem Bereich befinden sich neben unserem Kiefergelenk - der Verbindung von Ober- und Unterkiefer - auch viele Muskelansätze, Sehnen, Faszien und Nervenbahnen. Schmerzen in diesen Bereichen oder andere Symptome, die auf eine anormale Stellung der beiden Kiefer zueinander deuten, werden unter dem Begriff "Craniomandibuläre Dysfunktion" zusammengefasst.

 

Cranio/ Cranium - Schädel

Mandibula - Unterkiefer

Dysfunktion - Erkrankungen oder Fehlfunktionen der Bereiche zwischen Schädel und Unterkiefer

 

Eine fachübergreifende Zusammenarbeit von Craniosacral- Therapeuten und Zahnärzten ist eine wichtige Grundlage bei der Behandlung von Zahnfehlstellungen, muskulären Verspannungen oder anderen Einschränkungen im Kieferbereich.

 

Die Ursachen für eine CMD sind sehr verschieden, dazu zählen u.a.:

  • Stress / psychische und emotionale (Über)- Belastungen
  •  Schleudertrauma/ Unfälle
  •  überhöhte Spannung in den Kiefer- und Schläfenmuskeln
  •  eine verstärkte Mundatmung, z.B. durch Allergien
  •  Fehlbelastungen des Schulter-Nacken-Bereichs, z.B. durch einseitiges Tragen von Taschen, PC-Sitzhaltung
  •  Fehlstellungen des Beckens und der Wirbelsäule (z.B. Skoliose, Schonhaltung bei Schmerzen)

 

Wie wirkt Craniosacrale Therapie bei CMD?

 

Viele Störungen unseres Gleichgewichts wandern von unten nach oben weiter, so dass sie auch den Kopf- und Kieferbereich erreichen können. Ein schiefes Becken kann über die Wirbelsäule auch unserer Kiefergelenke beeinflussen.

 

Hier setzt die ganzheitliche Arbeit der Craniosacralen Therapie an. Ich behandele Ihren Körper von unten nach oben aufsteigend, beginnend an den Füßen. So lassen sich Ursachen im unteren Körperbereich auf dem Weg zu Ihrem Kopf bereits vorher lösen.

 

Zur craniosacralen Behandlung der CMD gehört auch die Entspannung Ihrer Kiefermuskeln. Dabei werden sowohl die äußeren Kaumuskeln als auch die inneren Muskelstränge gelöst und behandelt.

 

Außerdem richte ich meine Aufmerksamkeit auf Ihre Kieferknochen - den Unter- und auch Oberkiefer mit den angrenzenden Schädelknochen. Auch hier geht es um die größtmögliche Entspannung und Lösung von Festigkeiten und Fehlstellungen der Knochen untereinander.

 

Ihre Mitarbeit ist dabei eine wichtige Voraussetzung für eine dauerhafte Entspannung Ihres Kiefers. Sie bekommen Übungen an die Hand, die Sie zu Hause anwenden können.

 

 

Falls Sie Fragen zum Thema "Craniomandibuläre Dysfunktion und Craniosacrale Therapie" haben oder weitere Informationen benötigen, rufen Sie mich gern an!



Download
CMD - Kiefergelenksbeschwerden und craniosacrale Therapie
Hilfe der craniosacralen Therapie bei Kiefergelenksproblemen, Zähneknirschen, Fehlbiss, Kaumuskulatur-Schmerzen u.a.
CMD_Craniomandibulaere_Dysfunktion_und_C
Adobe Acrobat Dokument 370.1 KB