Schlafstörungen und Craniosacrale Therapie

Hilfe bei Schlafstörungen, Craniosacrale Therapie gegen Schlafstörungen, Autogenes Training bei Schlafstörungen

Ein guter und erholsamer Schlaf ist die beste Medizin.

 

Unser Körper erholt sich tief, indem er über Nacht Erlebtes verarbeitet. Dabei wird erholsamer und ausreichender Schlaf ganz individuell empfunden. Dem einen genügen 6 Stunden, der andere braucht täglich 8,5 Stunden Schlaf.

 

Viele Menschen leiden unter Einschlafstörungen, sie können nicht durchschlafen, wachen zu früh auf und finden nicht zurück in den Schlaf. Manche kennen die Ursache für ihr Grübeln, andere ärgern sich, weil sie gerade nicht wissen, warum sie "nicht einfach durchschlafen".

 

Die Ursachen für Schlafstörungen sind sehr verschieden und sollten vor einer craniosacralen Behandlung immer ärztlich abgeklärt werden. Dazu zählen:

 

  • Stress
  •  seelische Belastungen und Erkrankungen (Depression, Ängste, Trauer, Sorgen)
  •  Einfluss von Medikamenten, Alkohol oder auch Mobilfunk
  •  hormonelle Störungen
  •  Störungen des Hell-Dunkel-Rhythmus, z.B. durch Schichtarbeit
  •  Erkrankungen innerer Organe (Herz, Nieren, Lunge u.a.)
  •  Schmerzerkrankungen
  •  Schilddrüsenüberfunktion
  •  Bluthochdruck

 

 

Wie wirkt Craniosacrale Therapie bei Schlafstörungen?

 

Die Craniosacrale Arbeit widmet sich im Besonderen Ihrem Nervensystem: es unterstützt den Parasympathikus - dem Anteil, der für Ruhe und Regeneration zuständig ist. Leider kommt er in der heutigen Zeit oft zu kurz. Hektik, Stress, noch schnell ein paar Erledigungen... All das lässt unseren Körper und unsere Seele nicht entspannen und zur Ruhe kommen.

 

Der Parasympathikus ist mit seinen Fasern direkt am Kreuzbein und auch am Kopfbereich befestigt. Durch die Behandlung helfen wir ihm also aktiv zu mehr Präsenz - Ihr Körper wird eingeladen, nichts zu tun. Er darf sich fallenlassen, mögliche Lasten abgeben und tief entspannen. Anspannungen und Einschränkungen können sich lösen.

 

Häufig berichten Klienten schon nach der ersten Behandlung von einem verbesserten Schlaf. Langfristig steht der Ausgleich Ihres Sympathikus - Parasympathikus Verhältnisses im Vordergrund. Dazu gehört auch ein Blick auf Ihre Lebensumstände und das, was Sie grübeln und vielleicht nicht gut schlafen lässt.

 

Es kann passieren, dass Sie während der Behandlung einschlafen, auch das ist ein Zeichen für die Ruhebedürftigkeit Ihres Körpers und darf gern geschehen.

 

 

Falls Sie Fragen zum Thema "Schlafstörungen und Craniosacrale Therapie" haben oder weitere Informationen benötigen, rufen Sie mich gern an!



Download
Craniosacrale Therapie bei Schlafstörungen
Wie hilft die craniosacrale Therapie bei Schlafbeschwerden?
Schlafstoerungen_Craniosacrale_ Therapie
Adobe Acrobat Dokument 363.1 KB